chat

Diese Webseite verwendet eigene Cookies, sowie Cookies von Drittanbietern, um Information zu sammeln und somit unsere Dienste zu verbessern, Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Ihre Suchaktivitäten zu analysieren. Sollten Sie auf dieser Webseite fortfahren, akzeptieren Sie unsere Nutzung und Installation von Cookies. Jeder Benutzer hat die Möglichkeit, seinen Browser zu konfigurieren, um zu verhindern, dass Cookies gegen seinen Willen installiert werden. Es muss jedoch berücksichtigt werden, dass diese Konfiguration, die Navigation auf dieser Webseite erschweren können.

Wie kann ich Rückbuchungen in meiner Ferienunterkunft verhindern?

Chargebacks, eine neue Bedrohung für die Ferienhausbranche. Wie kann ich Rückbuchungen in meine Unterkunft verhindern? Die Chargesbacks (Rückbuchungen) sind eine außergewöhnliche Praxis, die in der Ferienhausbranche leider immer mehr an Bedeutung gewinnt.

Es kann sehr frustrierend sein, wenn Sie kostbare Zeit und Ressourcen investieren, um den bestmöglichen Buchungsservice anzubieten und Sie nach dem Aufenthalt des Gastes feststellen, dass der Buchungsbetrag rückerstattet wurde. Das Rückbuchungsverfahren in der Ferienhausbranche zeichnet sich in folgenden Fällen heraus: Wenn der Kunde der Meinung ist, dass die von ihm gebuchten Leistungen nicht erhalten worden sind, oder wenn das Verfahren, ein Teil einer Betrugsmasche ist.

Für unzufriedene Kunden
Für Betrugsfälle

Wie können Sie Rückbelastungen von Kunden vermeiden?

Sie müssen sicherstellen, dass das von Ihnen verkaufte Image der Unterkunft und die dazu gebuchten Dienstleistungen die Kundenerwartungen übertreffen.

Desweiteren, stellen Sie sicher, dass alle wichtigen Details und Beschreibungen zur Unterkunft und den Dienstleistungen hinterlegt sind, damit es nicht später zu Missverständnissen kommt. Mit hochqualitativen Bildern und zusätzlicher Dokumentationen, können Sie noch mehr Details zu Ihren Dienstleistungen hinterlegen und im Fall, dass sich ein Kunde beschwert und eine Rückbelastung anfordert, können Sie dem Bankunternehmen dieses Material zukommen lassen und somit beweisen, dass alle Erwartungen erfüllt worden sind.

chargeback alternatives for vacation rental

4 Maßnahmen zur Vermeidung von Rückbuchungen

Die Vermeidung von Chargebacks als Teil einer Betrugsmasche ist kompliziert, aber nicht unmöglich.

Die meisten Betrugsfälle mit Rückbuchungen, kommen aus Reservierungen, die mit einer gefälschten Kreditkarte bezahlt worden sind. Es handelt sich in der Regel um Reservierungen für einen hohen Betrag, die im letzten Moment (Last Minute) für einen Aufenthalt von nicht mehr als 30 Tagen getätigt worden sind.

Um diese Art von Rückbelastungen zu vermeiden, sollten Sie folgende Maßnahmen ergreifen:

Verwenden Sie eine sichere 3D-Zahlungsplattform auf Ihrer Webseite, die eine Überprüfung des Karteninhabers per SMS oder PIN ermöglicht.
Vergewissern Sie sich immer, dass der Name der Bankkarte mit dem Inhaber der Reservierung übereinstimmt. Wenn nicht, und es wurde im Namen eines Familienmitglieds oder Freundes bezahlt, bitten Sie den Zahlungspflichtigen, der Reservierung zuzustimmen.
Bitten Sie den Inhaber der Reservierung, den Check-in und die Rechnung für die erbrachten Dienstleistungen zu unterschreiben, um damit seine Zustimmung zu erteilen und die Zahlung zu akzeptieren.
Fordern Sie nach Möglichkeit eine Kopie des Ausweises des Kunden (oder Reisepass) an, die der Rechnung, dem Mietvertrag oder der Erbringung von Dienstleistungen beigefügt ist.

Alle diese Maßnahmen können als Betrugshindernisse betrachtet werden. Wir sprechen jedoch über Maßnahmen, die der Gast in normalen Situationen akzeptiert. Nur diejenigen, die einen Betrugsversuch unternehmen, können dies ablehnen, weil sie die Konsequenzen der Unterzeichnung der Dokumente verstehen und einen Nachweis über die Nutzung und den Genuss des Dienstes hinterlegen.

Nach diesen vier Maßnahmen vermeiden wir, dass ein Kunde mit einer Kreditkarte eines anderen Inhabers bezahlen kann, ohne dass der zweite auf dem neuesten Stand ist. Wenn noch immer der Betrüger damit durchgekommen ist, haben die Bankkarten normalerweise eine Versicherung, die in vielen Fällen die mit einer gestohlenen Karte erhobenen Gebühren übernimmt.

Vermeiden Sie Rückbelastungen mit dem VRMS

Um Rückfälle bei betrügerischen Rückbelastungspraktiken zu vermeiden, verfügt das Avantio VRMS über eine Kundendatei, in der „die Kundenkategorie“ angegeben werden kann. Wenn dies zu Problemen in der Vergangenheit sowohl bei Rückbelastungsfällen als auch bei anderen Problemen geführt hat und eine neue Reservierung vorgenommen wird, werden wir in der Kundendatei angezeigt.

Wir wissen, dass all diese Empfehlungen Zeit brauchen. Aber manchmal lohnt es sich, etwas Zeit und Mühe in die Organisation zu investieren, um Überraschungen in der Zukunft zu vermeiden.

Redakteurfavoriten

Tags

News Ferienwohnungsbranche

Bleiben Sie auf dem Laufenden über die neuesten Avantio Software-Updates und neue Trends in der Technologiebranche für professionelle Ferienvermietungsagenturen.